• Eine mechanisch stabile und haltbare Einheit aus mindestens zwei Glasscheiben, die durch einen oder mehrere Abstandhalter voneinander getrennt und im Randbereich hermetisch versiegelt ist.

  • Steigerung der Behaglichkeit und des Wohnkomforts ist durch den Einsatz von aktuellem Wärmedämmisolierglas, im Ersatz für alte Bestandsverglasungen gegeben.

  • Vollflächig bzw. teilflächig emailliertes Glas, das durch Auftragen und Einbrennen von keramischen Farben als ESG (ÖNORM EN 12150) oder TVG (ÖNORM EN 1863) hergestellt wird.

  • Verbund-Sicherheitsglas aus mindestens zwei Glaseinheiten, wird mit zäh - elastischer, hoch reißfester Zwischenschicht so miteinander verbunden.

  • Begehbare Horizontalverglasung aus VSG (ÖNORM EN ISO 12543) mit üblicher Nutzung durch Personenverkehr. Für Treppen, Podeste, Stege und Abdeckungen von Lichtschächten.

  • Thermisch vorgespanntes Basisglas das gegen Schlag, Verwindung und Temperaturwechsel weitgehend widerstandsfähig ist.

Sicherheitsglas: Mit all seinen Facetten und Möglichkeiten!